Deutscher Gewerkschaftsbund

Niedersachsen/Bremen/Sachsen-Anhalt

Braunschweig

Region Südost-Niedersachsen

Kontakt

Nach oben
DGB

DGB

Wir vor Ort

Nach oben

Die DGB-Jugend SüdOstNiedersachsen bietet in Braunschweig viele Möglichkeiten des Mitmachens, Mitgestaltens und Kennenlernens. Diese zum Teil regelmäßigen Treffen stehen allen offen:

  • Teamer_innen Arbeitskreis (TAK) trifft sich einmal im Monat und ist das Treffen aller aktiven Teamer_innen der DGB-Jugend in den Bereichen Courage, Gender, Berufsschularbeit, Antikap etc. und aller der, die aktiv werden wollen. Der TAK möchte einen Raum bieten für die Auseinandersetzung mit Bildungs- und gewerkschaftspolitischen Themen, die Möglichkeit eigene Inhalte und Ideen einzubringen und den Austausch sowie Kennenlernen aktiver junger Menschen in der statt zu unterstützen.
    Neben der Reflexion von Seminaren, der Vergabe neuer Termine und dem Austausch über eventuelle Fallstricke der Bildungsarbeit, nutzen wir die Treffen auch um uns auf der inhaltlichen, didaktischen und methodischen Ebene weiter zu bilden. Dazu stellen wir uns gegenseitig neue Methoden vor oder erproben neuen Visualisierungstechniken.
    Ab und zu Entstehen kleinere Arbeitsgruppen, welche sich unabhängig vom TAK zu bestimmten Schwerpunkten treffen.
    Auch das tagespolitische Geschehen wird bei Bedarf diskutiert, die Arbeit in den unterschiedlichen Bündnissen geplant und neue Kooperationen besprochen.
  • Jugendbündnis 1. Mai trifft sich in der Regel zwischen November und Juni. Das Braunschweiger Jugendbündnis zum 1. Mai schließt sich seit 2011 jedes Jahr zusammen, um die unterschiedlichen Kämpfe von sozialen, gewerkschaftlichen und antifaschistischen Gruppen in Braunschweig zusammenzuführen und darauf aufmerksam zu machen, dass diese über soziale Reformen hinaus gehen müssen. Unser Bündnis eint der Kampf gegen den Kapitalismus und für eine fortschrittliche Perspektive. Unser Motto lautet daher „Gemeinsam für eine solidarische Gesellschaft“. Gruppen aber auch interessierte Einzelpersonen haben die Möglichkeit im Jugendbündnis zum 1. Mai mitzuarbeitet und hier spannende Diskussionen über unterschiedlichste Themen zu führen, Texte und Aufrufe zu schreiben, den Jugendblock auf der 1. Mai Demonstration und die Jugendmeile auf dem internationalen Fest mitzugestalten und so aktiv unseren (Jugend-)politischen Forderungen einen Stimme zu verleihen und sie auf die Straße zu bringen.
  • Bündnis zur alternativen Orientierungsphase trifft sich in der Regel zwischen April und Oktober und hat sich 2016 zusammengeschlossen um den neuen Studierenden in der Stadt und umliegenden Städten eine Alternativen zu den klassischen Kneipenabenden und „Sauftouren“ in der Einführungswoche für Erstsemester zu bieten. Unterschiedliche alternative, antifaschistische und antirassistische Verbände und Gruppen stellen im Rahmen des Bündnisses so zwei, drei abwechslungsreiche Wochen zusammen in denen es um politische Inhalte und den persönlichen Austausch so wie das Kennenlernen der regionalen Strukturen gehen soll. Sei es eine inhaltliche Abendveranstaltung, eine Filmvorführung, ein Koch- oder Spieleabend oder eine Tanzveranstaltung, hier ist für jede_n was dabei.

WIR IM SOCIAL WEB