Deutscher Gewerkschaftsbund

Niedersachsen/Bremen/Sachsen-Anhalt

Seminar NS-Gedenken heute

„Es ist geschehen, folglich kann es wieder geschehen“

Termin: 18 - 20. Januar 2019

Ort: Naturfreundehaus Hannover

Dieses Zitat vom Auschwitz-Überlebenden Primo Levi zeigt eindrücklich die Wichtigkeit von Aufklärung und Bildung über die Zeit des Nationalsozialismus auf.

Antifaschistisches Erinnern und Gedenken ist ein wichtiger Bestandteil der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit, denn die Machtübernahme der NSDAP führte auch zur Niederlage der deutschen Arbeiter_Innenbewegung und Zerschlagung der Gewerkschaften.

In diesem Seminar wollen wir uns darum für ein Wochenende mit der Zeit des Nationalsozialismus und der Aufarbeitung in und durch Gewerkschaften widmen.

Unter dem Motto „dass Auschwitz nicht wieder sei“ veranstalteten DGB-Jugend und andere Jugendverbände einen groß angelegten Besuch der Gedenkstätte Auschwitz zum 70. Jahrestag der Befreiung. Doch auch überall vor Ort gibt es viele kleine Initiativen, Anknüpfungspunkte und Geschichten die über diese Zeit erzählt werden können und sollen, damit sich die Geschichte nicht wiederholt. Welche Möglichkeiten gibt es, sich diesem Thema zu nähern und welche Angebote gibt es bereits?

Dieses Seminar richtet sich an junge Gewerkschafter_Innen und Aktive aus der Bildungsarbeit. Wir empfehlen die Kombination mit dem Seminar „Politische Grundlagen gewerkschaftlicher Jugendbildungsarbeit“. Bitte bis zum 31. Dezember 2018 anmelden.

 

 

Tags:
Seminare

WIR IM SOCIAL WEB